Ihr Textilveredler.
     
Nur für den gewerblichen Bedarf.
Telefonische Beratung unter
089-55 29 84 37

Mo-Fr von 8:30-12 Uhr und 12:30-17 Uhr

Qualität und Nachhaltigkeit

Uberuns_QualitatundNachhaltigkeit

Umweltschutz und Qualität

 
Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist der anerkannteste Biostandard für Textilien .
Es ist ein weltweit angewendeter Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Er definiert umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und gleichzeitig die einzuhaltenden Sozialkriterien. Die Qualitätssicherung erfolgt durch unabhängige Zertifizierung der gesamten Textillieferkette.und umfasst alle Arbeitsschritte bzw. Verarbeitungsstufen vom Anbau der Baumwolle bis zur Fertigstellung eines Textils. Weitere Informationen zum GOTS unter www.global-standard.org/de/.

Die Fair Wear Foundation (FWF) ist eine 1999 gegründete europäische Vereinigung verschiedener Akteure, die die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Kleidungs- und Textilindustrie zum Ziel hat. Die Stiftung überprüft, ob die beigetretenen Firmen die Richtlinien der FWF in ihrer Produktion umsetzen. Die Organisation ist in produzierenden Ländern wie Bangladesch, China, Indien und der Türkei aktiv. Weitere Informationen zur Fair Wear Foundation unter www.fairwear.org.

Im Fairen Handel werden den Produzenten feste Mindestpreise gezahlt, die über den lokalen Martkpreisen liegen. Dadurch werden die Produktionskosten gedeckt und die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzenten werden deutlich verbessert. Zusätzlich wird auch eine Fairtrade-Prämie bezahlt, die gezielt für die Finanzierung sozialer Projekte eingesetzt wird. Auch alle anderen Hersteller innerhalb der Produktionskette wie Spinnereien, Webereien oder Konfektionäre müssen sich an soziale Standards halten. Weitere Informationen unter www.fairtrade-deutschland.de

Der Carbon Trust ist eine von der britischen Regierung ins Leben gerufene gemeinnützige Organisation. Sie unterstützt die Entwicklung von Technologien zur CO-Reduzierung. Carbon Trust garantiert Biobaumwolle, welche nur in Fabriken, die mit erneuerbaren Energien arbeiten, hergestellt wird. Mittels eines Expertenteams wird erörtert wie hoch die bei der Produktion ausgestoßenen Emissionen sind. Liegen diese deutlich unter den Werten mehrerer Vergleichsprodukte, wird dieses Zertifikat verliehen. Das Carbon Trust Zertifikat soll aufzeigen, dass wir durch die Wahl der richtigen Kleidung auch etwas zur Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks beitragen können. Weitere Informationen unter www.carbon-label.com

Der Öko-Tex Standard 100 ist ein Prüf- und Zertifizierungssystem für Textilien, das die „Internationale Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie“ (Öko-Tex) vergibt. Die mit dem Etikett versehenen Textilprodukte halten die Grenzwerte für bestimmte gesundheits- gefährdende Schadstoffe ein.Weitere Information unter www.oeko-tex.com

Als Ergänzung zur Produktzertifizierung nach Öko-Tex-Standard 100 handelt es sich beim 1995 eingeführten Öko-Tex-Standard 1000 um ein Zertifizierungssystem für umweltfreundliche Betriebsstätten der Textil- und Bekleidungsindustrie. Hier werden also die Produktionsbedingungen an einem bestimmten Standort der Textilherstellung geprüft und zertifiziert. Die Überprüfung erfolgt durch unabhängige Auditoren eines der 14 Mitgliedsinstitute von "Öko-Tex-International – Prüfgemeinschaft umweltfreundliche Textilien". Das Zertifikat gilt für drei Jahre und muss regelmäßig erneuert werden.

Erfüllt ein Unternehmen die Anforderungen des Öko-Tex Standards 1000, stammen also aus einer umweltfreundlichen Betriebsstätte und sind seine Produkte erfolgreich nach Öko-Tex Standard 100 schadstoffgeprüft, dann können diese Erzeugnisse mit dem Label Öko-Tex Standard 100plus gekennzeichnet werden. Diese sind dann sowohl schadstoffgeprüft als auch umweltfreundlich und sozialverträglich hergestellt. Eine weitere Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die gesamte Produktionskette – also alle an der Herstellung eines Produkts beteiligten Betriebsstätten – nach Öko-Tex Standard 1000 als umweltfreundlich zertifiziert sind.

Der Öko-Tex Standard 100 ist ein Prüf- und Zertifizierungssystem für Textilien, das die „Internationale Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie“ (Öko-Tex) vergibt. Die mit dem Etikett versehenen Textilprodukte halten die Grenzwerte für bestimmte gesundheits- gefährdende Schadstoffe ein.Weitere Information unter www.oeko-tex.com

Als Ergänzung zur Produktzertifizierung nach Öko-Tex-Standard 100 handelt es sich beim 1995 eingeführten Öko-Tex-Standard 1000 um ein Zertifizierungssystem für umweltfreundliche Betriebsstätten der Textil- und Bekleidungsindustrie. Hier werden also die Produktionsbedingungen an einem bestimmten Standort der Textilherstellung geprüft und zertifiziert. Die Überprüfung erfolgt durch unabhängige Auditoren eines der 14 Mitgliedsinstitute von "Öko-Tex-International – Prüfgemeinschaft umweltfreundliche Textilien". Das Zertifikat gilt für drei Jahre und muss regelmäßig erneuert werden.

Erfüllt ein Unternehmen die Anforderungen des Öko-Tex Standards 1000, stammen also aus einer umweltfreundlichen Betriebsstätte und sind seine Produkte erfolgreich nach Öko-Tex Standard 100 schadstoffgeprüft, dann können diese Erzeugnisse mit dem Label Öko-Tex Standard 100plus gekennzeichnet werden. Diese sind dann sowohl schadstoffgeprüft als auch umweltfreundlich und sozialverträglich hergestellt. Eine weitere Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die gesamte Produktionskette – also alle an der Herstellung eines Produkts beteiligten Betriebsstätten – nach Öko-Tex Standard 1000 als umweltfreundlich zertifiziert sind.

Der Öko-Tex Standard 100 ist ein Prüf- und Zertifizierungssystem für Textilien, das die „Internationale Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie“ (Öko-Tex) vergibt. Die mit dem Etikett versehenen Textilprodukte halten die Grenzwerte für bestimmte gesundheits- gefährdende Schadstoffe ein.Weitere Information unter www.oeko-tex.com

Als Ergänzung zur Produktzertifizierung nach Öko-Tex-Standard 100 handelt es sich beim 1995 eingeführten Öko-Tex-Standard 1000 um ein Zertifizierungssystem für umweltfreundliche Betriebsstätten der Textil- und Bekleidungsindustrie. Hier werden also die Produktionsbedingungen an einem bestimmten Standort der Textilherstellung geprüft und zertifiziert. Die Überprüfung erfolgt durch unabhängige Auditoren eines der 14 Mitgliedsinstitute von "Öko-Tex-International – Prüfgemeinschaft umweltfreundliche Textilien". Das Zertifikat gilt für drei Jahre und muss regelmäßig erneuert werden.

Erfüllt ein Unternehmen die Anforderungen des Öko-Tex Standards 1000, stammen also aus einer umweltfreundlichen Betriebsstätte und sind seine Produkte erfolgreich nach Öko-Tex Standard 100 schadstoffgeprüft, dann können diese Erzeugnisse mit dem Label Öko-Tex Standard 100plus gekennzeichnet werden. Diese sind dann sowohl schadstoffgeprüft als auch umweltfreundlich und sozialverträglich hergestellt. Eine weitere Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die gesamte Produktionskette – also alle an der Herstellung eines Produkts beteiligten Betriebsstätten – nach Öko-Tex Standard 1000 als umweltfreundlich zertifiziert sind.

100% Bio-Baumwolle

Da uns neben der Zufriedenheit unserer Kunden auch die Umwelt sehr am Herzen liegt, bieten wir in unserer Produktpalette neben herkömmlichen Textilien auch eine große Auswahl an Bio- Produkten an. Diese sind zertifiziert und genügen den qualitativen, ethischen und ökologischen Anforderungen. Um auch in Zukunft etwas Gutes für die Umwelt zu leisten, haben wir uns außerdem zum Ziel gesetzt, das Sortiment an Bio-Produkten in den nächsten Jahren noch weiter auszubauen.

100% Öko Strom

Seit 2011 verwenden wir ausschließlich Strom aus regenerativen Energien, welchen wir von den Stadtwerken München beziehen. Dadurch leisten wir zusätzlich einen positiven Beitrag für unsere Umwelt. Folglich sind nicht nur Ihr Shirt, Ihre Tasche oder Ihr Druck, sondern auch die Verarbeitung und Produktion ökologisch und nachhaltig.

Umweltfreundliche Druckmaterialien

Siebdruckfarben
Auch im Siebdruck denken wir an unsere Umwelt und verwenden bewusst die etwas schwerer zu verarbeitenden, aber umweltfreundlicheren wasserbasierten Siebdruck-Farben. Da beim wasserbasierten Siebdruck Wasser das Lösungsmittel ist, sind unsere Siebdruckfarben frei von bedenklichen Stoffen, wie chemischen Lösungsmitteln oder PVC. Dies kommt nicht nur Ihnen, sondern auch unserer Umwelt zu Gute.

Digitaldirektdruckfarben
Auch im Digitaldirektdruck verwenden wir umweltfreundliche, wasserbasierte Farben, die nach Öko-Tex 100 zertifiziert sind.

Stickgarne
Im Stick verwenden wir ausschließlich Garne, die frei von giftigen und umweltschädlichen Inhaltsstoffen sind. Madeira, unser Garnlieferant, versichert die umweltfreundliche und nachhaltige Herstellung ihrer Garne. Alle Garne sind frei von APE-Weimachern und giftigen Färbemitteln. Dies bestätigt das weltweit anerkannte Textilsiegel GOTS (Global Organic Textile Standards), welches die Firma Madeira vorweisen kann.