Die eigene Handschrift dazu!

Posted on September 12, 2009 by blogadmin in Ideengeber

handschriftOk, es ist genau zwei Tage her, da hatte ich den Schrifteneditor Fontstruct vorgestellt. Schon hörte ich neben mir einen bösen Kommentar. Die  Handschrift ist doch die einzig echte “eigene Schrift”. Gut, richtig, klar – Und genau so wenig ein Problem.

Ich wette, fast jeder der einen PC hat, hat mindestens einmal in seinem PC Zeitalter versucht mit irgend einer Software seine eigene Schrift zu digitallisieren. Es gibt wohl hunderte Software Angebote zum Thema. Vergessen wir alle, so richtig hatte doch keine wirklich das gebracht, was ich dabei gerne gesehen hätte. Es gibt natürlich inzwischen den (kostenlosen!) Onlinedienst, der selbst dieses Problem erledigt. Fontcapture heisst es – Zu finden unter http://www.fontcapture.com.  Man braucht neben der Internetverbindung einen Scanner dazu. Mehr nicht.

Hier einfach auf die Homepage gehen, ein PDF anschauen, dieses zwischenspeichern oder direkt drucken. Dann genau und fein säuberlich ausfüllen. Drei kleine Marken sind in jedem Buchstabenkästchen. Man sollte bei dem mittleren beginnen, dann nach unten sind die Unterstrichte gedacht wie bei p, q, g, j…  So genau man arbeitet, so genau wird es werden. Also lieber vorher einmal etwas schreiben, die Finger entspannen. Wer zu oft an der Tastatur sitzt, wird Mühe haben, auf Anhieb einzelen schöne Buchstaben zu schreiben.

Ist das Blatt fertig ausgefüllt, ab in den Scanner damit. Einscannen, mit 200 DPI oder mehr, gerne als PNG – Wobei auch jpg Dateien akzeptiert sind. Online auf der Homepage des Dienstes Schritt für Schritt weiter gehen. Natürlich gibt es eine Anleitung. Schriftnamen eingeben. Bitte passend, denn dieser wird später in allen Anwendungen zu sehen sein, Autor nicht vergessen, eingescannte Vorlage hochladen. Blitzschnell wird schon die fertige Schrift zu sehen sein. Diese font.ttf Datei auf Wunsch herunterladen. Wird sie jetzt unter Windows/Fonts installiert, steht sie in allen Anwendungen zur Verfügung. [Der Mac macht es einfacher: Schriftdatei doppelklicken, schon wird sie installiert.]

Es hat keine 5 Minuten gedauert, ist erstaunlich genau und sogar mit wenig Ankerpunkten im Vektorprogramm.